Food-Facts

Eier: Food-Facts

elenaehrungEier haben einen besonders hohen Nährwert – ganz gleich, ob man darunter im engeren Sinn Hühnereier oder im weiteren Sinn auch für zum Verzehr geeignete Eier anderer Vogelarten (z.B. Ente, Gänse, Wachtel) versteht.

Das Ei hat sowohl im Eiklar als auch im Eidotter eine hohe Eiweissqualität, da es alle unentbehrlichen Aminosäuren aufweist und vom menschlichen Organismus gut verwertet werden kann. Ausserdem enthalten Hühnereier viel Vitamin A, E, K, Folate und Biotin; bei Gänse- und Enteneiern ist zudem der Vitamin D, Vitamin B2 und Vitamin B12-Gehalt besonders hoch.

Ob ein Ei noch frisch ist, lässt sich leicht mit folgenden Tests überprüfen:

Ein frisches Ei gibt beim vorsichtigen Schütteln kein Geräusch von sich. In einem Wasserglas sinkt ein frisch gelegtes Ei sofort zu Boden. Ein etwa sieben Tage altes Ei steigt mit dem stumpfen Pol im Wasserglas leicht nach oben. Je älter das Ei wird, desto deutlich zeichnet sich der Dotter in festen Umrissen ab.

Schlägt man ein frisches Ei auf, so umschliesst das Eiklar den Dotter und hat eine zähe Konsistenz. Bei einem älteren Ei fliesst das Eiklar auseinander, der Dotter ist flach und breit.

Eier sind richtige Vitaminbomben – kein Nahrungsmittel ist so vitaminreich wie Eier! Zudem lassen sich Eier auf viele verschiedene Arten zubereiten: Egal ob als Spiegelei, Omelette, Rührei, hart gekocht, … der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

In einem grossen Hühnerei (63g) stecken 90kcal, 6.5g Fett, 0.5g Kohlenhydrate und 7.5g Eiweiss.

elenaehrung

Advertisements

Ein Kommentar zu „Eier: Food-Facts

Kommentare sind geschlossen.