Food-Facts

Kokosnuss: Food-Facts

elenaehrung
Kokosnüsse sind die Früchte der tropischen Kokospalme und obwohl sie als Nüsse bezeichnet werden, gehören sie eigentlich zu den Steinfrüchten, die drei Schichten besitzen. Sie haben eine harte äussere Schicht, eine fleischige mittlere Schicht und eine hölzerne innere Schicht.

Die im Fruchtfleisch und dem Öl enthaltenen wertvollen Fette können den Stoffwechsel ankurbel, rank und schlank halten, den Darm in Ordnung bringen, Bakterien bekämpfen und für strahlende Haut und glänzende Haare sorgen. Das Kokoswasser sorgt zudem für genügend Flüssigkeit und Energie im Körper. Im Wesentlichen ist die Kokosnuss der Rockstar der Lebensmittel für die innere und äussere Schönheit.

Die gesättigten Fette in der Kokosnuss liegen als mittelkettige Fettsäuren vor, deren Eigenschaft und Stoffwechsel sich sehr von den langkettigen gesättigten Fettsäuren in tierischen Produkten unterscheiden. Die mittelkettigen Fettsäuren im Kokosöl werden leicht und effizient verdaut, resorbiert und verwertet. Sie sind schnelle Energielieferanten für den Körper, kurbeln den Stoffwechsel an, erhöhen die Fettverbrennung und tragen dazu bei, dass sich Fett nicht im Körpergewebe ansammelt.

Sie können Kokosöl in Smoothies geben, statt Butter oder Margarine zum Backen verwenden oder Gemüse darin anbraten; es ist sehr stabil und kann hoch erhitzt werden.

Kokosmilch (aus einer Mischung von Kokosraspeln und Wasser) ist eine gute milchfreie Alternative als Grundlage für Smoothies, sämige Suppen oder für alle Gelegenheiten, bei denen Sie normale Milch verwenden würden. Achten Sie darauf, dass Sie ungesüsste Kokosmilch verwenden.

100g frische Kokosnuss enthalten 358kcal, 36.5g FE, 4.8g KH, 3.9g EW und 9g NF.

elenaehrung

Advertisements