Rezepte

Poulet-Saltimbocca mit Low Carb Rösti: Rezept

 

 

poulet saltimbocca
Das Rezept für die Low Carb Röstis habe ich vor zwei Wochen bereits gepostet, hier nun die perfekte Ergänzung dazu: „Poulet-Saltimbocca“.
Obwohl dies kein klassisches Saltimbocca-Rezept ist, verdient es meiner Meinung nach diesen Namen, da es so lecker ist, dass es gerne in den Mund springen darf, wie saltimbocca es wörtlich übersetzt heisst.

Die Pouletbrust wird mit Käse gefüllt und anschliessend mit Rohschinken umwickelt. Selbstverständlich darf die Salbei-Note beim Saltimbocca nicht fehlen! Ich lege sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite der Pouletbrust ein Salbeiblatt.

Poulet-Saltimbocca mit Low Carb Rösti

Zutaten für 1 Portion:

  • 1 Freiland Pouletschnitzel (100 g)
  • 2 Scheiben Rohschinken (20 g)
  • frischer Salbei
  • 1 Zucchetti (150 g)
  • 1 Eigelb
  • 2 TL Johannisbrotkernmehl (5 g für die Rösti, 5 g für die Pilzsauce) (Reformhaus)
  • 100 g frische Champignons
  • 10 g getrocknete Steinpilze
  • 1 Tasse Gemüsebouillon
  • 1/4 Stück Zwiebel (25 g)
  • 35 ml Halbrahm
  • 20 g rezenter Cheddar Käse (10 g für die Rösti und 10 g für die Poulet-Füllung)
  • 5 g Bratbutter
  • Salz, Pfeffer & frischen Schnittlauch

Nährwerte pro Portion:

  • 500 kcal
  • 29 g Fett
  • 11 g Kohlenhydrate
  • 50 g Eiweiss
  • 9.5 g Nahrungsfasern

Zubereitung Rösti:

  • Zucchetti fein raffeln, mit 1 TL Salz vermischen und 30 Minuten ziehen lassen.
  • Das ausgetretene Wasser der Zucchetti wegschütten. Zucchetti in die Mitte eines sauberen Handtuches platzieren und das restliche Wasser gut ausdrücken. Umso trockener die Masse ist, umso besser halten die Rösti nachher beim backen zusammen.
  • Eigelb mit 1 TL Johannisbrotkernmehl verquirlen und unter die geraffelten Zucchetti heben. Salzen und pfeffern.
  • Die Hälfte des Käses (10 g) reiben oder in kleine Würfel schneiden und zur Zucchetti-Masse geben. Nochmals alles gut durchmischen.
  • Bratbutter in der Pfanne erhitzen und die Rösti hineingeben. Gut verteilen und flach drücken.
  • Von beiden Seiten bei mittlerer Hitze 8 Minuten braten, bis die Rösti eine schöne goldbraune Farbe haben und knusprig sind.

Zubereitung Pouletschnitzel:

  • Pouletschnitzel unter kaltem Wasser abspühlen und anschliessend mit Küchenpapier trocken tupfen.
  • Schnitzel flach drücken und mit einem scharfen Messer eine kleine Tasche in das Schnitzel schneiden.
  • Die Hälfte des Käses (10 g) in Würfel schneiden und mit Schnittlauch mischen. Nun das Schnitzel mit der Käsemischung füllen.
  • Poulet dezent mit Salz und Pfeffer von beiden Seiten würzen. Salbei auf das Poulet legen und mit Rohschinken satt umwickeln, so dass die Käse-Füllung während des Anbratens nicht rauslaufen kann.
  • Bratbutter in der Pfanne erhitzen. Pouletschnitzel von allen Seiten kurz anbraten bis der Rohschinken schön knusprig ist.
  • Backofen auf 180° Grad vorheizen. Das Schnitzel für 15 bis 20 Minuten (je nach Grösse des Schnitzels) in den Ofen schieben. Nach der Hälfte der Zeit das Schnitzel wenden.

Zubereitung Pilzsauce:

  • Die getrockneten Steinpilze für 15 Minuten in der Gemüsebouillon ziehen lassen.
  • Zwiebeln in etwas Bratbutter glasig dünsten. In Scheiben geschnittene Champignons hinzufügen und scharf anbraten.
  • Die eingeweichten Steinpilze samt Gemüsebouillon hinzufügen und für 5 Minuten bei hoher Hitze köcheln.
  • Nun die Hitze reduzieren und den Rahm hinzufügen. 1 TL Johannisbrotkernmehl in etwas Wasser auflösen und zur Sauce hinzufügen.Alles gut durchmischen. Pilze immer erst gegen Ende des Kochprozesses Salzen, da sie sonst zuviel Wasser ziehen würden.
  • Zucchetti-Rösti auf den vorgewärmten Teller anrichten, Pouletschnitzel darauf platzieren. Pilze um die Rösti anrichten.

Genuss-Varianten:

  • Zucchetti-Rösti zur Hälfte mit Knollensellerie oder Karotten mischen
  • statt Poulet Trutenschnitzel verwenden
  • statt Cheddar Käse für die Fleischfüllung milden Philadephia Frischkäse verwenden
  • anstelle von Champignons Eierschwämmli (Pfifferlinge) nehmen
  • Gericht mit einem Wachtel-Ei garnieren

Informationen zu Johannisbrotkernmehl:
Das Mehl wird nur in sehr geringen Mengen verwendet und eignet sich hervorragend für Diabetiker, da es vom Körper nicht verdaut werden kann und so auch keine Auswirkung auf den Blutzuckerspiegel hat. Die enthaltenen Nahrungsfasern (Ballaststoffe) quellen im Darm schön auf und regen die Verdauung angenehm an.

Johannisbrotkernmehl oder auch Guarkernmehl werden zur Bindung von Speisen verwendet. Hier hilft die kleine Menge an Mehl, dass die Rösti schön zusammenhalten und die Sauce bindet. Wer keines dieser beiden Mehle kaufen möchte bzw. keines vorrätig zu Hause hat, kann 1 TL Sojamehl oder normales Mehl verwenden. Das Mehl kann auch ganz weggelassen werden.

http://www.elenaehrung.wordpress.com

low carb roestipoulet saltimboccacropped-logo-zugeschnitten1.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s