Food-Facts · Rezepte

Ceviche vom Seelachs: Sommerlich leichtes Rezept & Food-Facts

Ceviche_Seelachs

Ceviche ist ein in Südamerika sehr beliebtes Gericht. Durch die Zitronensäure der Limetten denaturiert das Eiweiss und der Fisch wird leicht „gegart“. Da der Fisch hierbei aber nicht gekocht wird, solltest du nur ganz frische oder tiefgekühlte Filets verwenden.

Food-Facts
Der Seelachs kommt im gesamten Nordatlantik vor und heisst eigentlich Köhler. Er gehört zur Familie der Dorsche. Die Handelsbezeichnung Seelachs stammt aus Zeiten des Ersten Weltkrieges, als Lachse in den Flüssen ausblieben und Importe rar waren. Damals wurde als Lachsersatz ein neues Produkt entwickelt: rot gefärbte, gesalzene und in Öl eingelegte Seelachsscheiben. Bis dahin war der Köhler wegen der leicht dunklen Färbung seines Fleisches kaum gefragt. Heutzutage spielt der Seelachs eine bedeutende Rolle für die Fischerei. Er hat ein pikantes Aroma und ist in der Küche vielseitig einsetzbar.

Die MSC-zertifizierte Fischerei kontrolliert ihren Seelachsfang mithilfe verschiedener Instrumente: Die Maschenweiten der Netze sind 25 Millimeter grösser, als gesetzlich vorgeschrieben. Um den Druck auf den Meeresboden zu verringern, ist das Fanggerät leichter als konventionelles Gerät. Die Fischer haben kein Interesse an Jungtieren – diese sollen durch die grösseren Maschen entwischen können und so dabei helfen, den Bestand auf einem hohen Niveau zu halten.

fischerei

Ceviche vom Seelachs

Zutaten:

  • 400 g MSC-Seelachsfilets ohne Haut (frisch oder tiefgekühlt)
  • Zeste und Saft von 2 Bio Limetten
  • 1 Knochblauchzehe, zerrieben
  • 2 Chilis, halbiert und entkernt
  • 2 rote Zwiebeln, in feine Streifen geschnitten
  • 2 EL Koriandergrün, in feine Streifen geschnitten
  • Olivenöl extra vergine
  • Salz und Pfeffer
  • Cayennepfeffer oder Chilipulver, nach Belieben

Zubereitung:

  • Tiefgekühlte Seelachsfilets schnell in lauwarmem Wasser auftauen und anschliessend mit einem Küchentuch gut trocken tupfen. Dann wie frische Filets weiterverarbeiten.
  • Die aufgetauten oder frischen Seelachsfilets in dünne Scheiben schneiden und in einer Schüssel mit der Zeste und dem Saft der Limetten und der zerriebenen Knoblauchzehe marinieren.
  • Chilis halbieren und entkernen. Die Chilis, die roten Zwiebeln und das Koriandergrün in feine Streifen schneiden und ebenfalls mit den Seelachsstreifen und der Limetten-Knoblauch-Marinade vermengen.
  • Mit Olivenöl und etwas gutem Salz und Pfeffer würzen.
  • Zugedeckt mind. eine halbe Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.
  • Ceviche auf Tellern anrichten, mit etwas Chilipulver oder Cayennepfeffer bestreuen und sofort servieren.

¡Buen provecho!

Nährwerte des Seelachs pro 100 g:
88 kcal, 0.6 g Fett, 0 g Kohlenhydrate, 18.3 g Eiweiss

Weitere köstliche Fisch-Rezepte findet ihr auch hier.

Dieser Post entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit MSC. Schaut doch auch mal auf deren informativen Webseite vorbei.

www.elenaehrung.wordpress.com

 ceviche_seelachsceviche_seelachsceviche_seelachsseelachs

logo elenaehrung

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s