Food-Facts · Rezepte

Mmmhhayonnaise ohne Ei und Laktose: Rezept

mayo_auf_loeffel

Dies ist bereits mein drittes Mayonnaise Rezept auf meinem Blog. Ich mag Mayonnaise sehr, da es mild im Geschmack ist und super zu allem passt. Es dient mir als Basis von Salat-Dressings, verleiht gebratenem Gemüse das gewisse Etwas und gehört einfach auf einen leckeren, saftigen Burger draufgeklatscht. ;-)

Diese Mayonnaise wird weder mit Ei noch mit herkömmlicher Milch hergestellt. Die „Geheim-Zutat“ ist das Xantan Gum welches der Mayo die unverwechselbar cremige Konsistenz verleiht. Daher kann man bei der Zugabe des Öls sparen. Ich esse lieber fette Fleischsstücke, statt mit einem Dip die Kalorien aufzunehmen. Die Nährwerte für meine Super-Mayo sprechen daher für sich!

Xantan Gum (oder auch Xanthan Gum) ist ein natürlich vorkommendes Polysaccharid und wird als Verdickungs- bzw. als Geliermittel eingesetzt. Eine sehr geringe Menge bindet bereits viel Flüssigkeit, daher immer nur wenig Xantan Gum zur Masse hinzugeben.

Mit Xantan Gum kann man Saucen und Suppen hervorragend binden, Cremen, Dressings und Dips Viskosität verleihen ohne Kohlenhydrate (in Form von Mehl, Stärke oder gekochten Kartoffeln) hinzuzufügen.

Super-Mayo ohne Ei & Laktose

Zutaten für 1 Schraubglas:

  • 50 ml Sesamöl
  • 50 ml Olivenöl, mild
  • 250 ml Hanfmilch (erhältlich im Reformhaus Egli)
  • Saft von einer halben Zitrone
  • 1 EL Kräuteressig
  • 1 EL Senf
  • 1/4 TL Xantan Gum (ca. 5 g)
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch- und oder Zwiebelpulver
  • Schnittlauch & Petersilie, getrocknet

Nährwerte pro Portion 15 g (1 EL):

  • 36 kcal
  • 3.8 g Fett
  • 0.2 g Kohlenhydrate
  • 0.2 g Eiweiss
  • 0.0 g Nahrungsfasern

Zubereitung:

  • Hanfmilch mit Zitronensaft, Kräuteressig und Senf in einen hohen Messbecher geben.
  • Mit dem Pürierstab die Zutaten kräftig mixen.
  • Nun die beiden Öle langsam in einem dünnen Strahl zur Masse geben und weiter mit dem Pürierstab mixen.
  • Zum Schluss 1/4 TL des Xantan Gum Pulvers unter die flüssige Masse heben und das Ganze nochmals kräftig pürieren bis die Konsistenz cremig wird.
  • Salz & Pfeffer sowie die getrockneten Kräuter unterheben.
  • In ein Schraubglas abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Genussvarianten:

  • passt sehr gut zu gebratenem Gemüse, Hühnchen- oder Thonsalat, Fleisch & Fisch, als Brotaufstrich oder Dip
  • schmeckt toll auf meinen leckeren Leinsamen-Knäcke oder der legendären Gemüse-Rösti
  • ideal als Basis von Salatsaucen
  • Anstelle von Hanfmilch kann auch Mandel-, Soja-, oder Kokosmilch verwendet werden

http://www.elenaehrung.wordpress.com


mayo_zutatenoele_essigsesamoelolivenoelhanfmilchzitroneessigsenfxantanmayonnaisemayo_dish




logo elenaehrung

Advertisements

Ein Kommentar zu „Mmmhhayonnaise ohne Ei und Laktose: Rezept

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s