Allgemein

Hormone und deren Einfluss auf unser Gewicht

Die wichtigsten Hormone die unser Gewicht beeinflussen sind:

pille_oestrogenÖstrogen
Es ist das Hormon welches hauptsächlich für die weibliche Erscheinung verantwortlich ist (Rundungen, glänzendes Haar, etc.)
Liegt eine sogenannte Östrogendominanz im Körper vor, speichern wir Fett an den Hüften, Bauch, Oberschenkel und an den Armen. Es ist wichtig, dass das Östrogen und das Hormon Progesteron (Gegenspieler von Östrogen) im Gleichgewicht sind, damit wir richtig funktionieren und kein Fett ansetzen.

insulinInsulin
Das Hormon Insulin ist für die Energiegewinnung aus der Nahrung verantwortlich. Liegt keine Insulinresistenz vor, entzieht Insulin Glukose aus der Nahrung und speichert sie in den Muskelzellen sowie in der Leber in Form von Glykogen. Braucht der Körper Energie zapft er zuerst die Glykogenreserven in Muskeln und Leber an. Die Speicherkapazität von Glykogen ist allerdings sehr begrenzt und umfasst etwa 500 g, dies sind rund 2000 kcal. Erst wenn diese Reserven aufgebraucht sind, macht sich der Körper dran die Energie aus dem Fett zuziehen.

massbandLeptin
Leptin ist für die Steuerung des Hunger- und Sättigungsgefühl zuständig. Liegt eine Leptinresistenz vor, essen wir über den Hunger hinaus, denn das Hormon signalisiert dem Gehrin nicht dass der Bauch voll ist und wir die Gabel weglegen können.

schlafCortisol
Ein chronisch erhöhter Cortisolspiegel bringt uns um einen erholsam Schlaf und raubt uns die Kontrolle über unser Gewicht. Ausserdem lässt Cortisol den Blutzucker ansteigen. Der Cortisolspiegel steigt bei hohem Stress. Chronischer Stress verändert unsere Essensvorlieben, denn Menschen neigen dann eher dazu zucker- und fetthaltige Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, um die Nerven vorübergehend zu beruhigen. Doch die Wahrheit ist, dass der Beruhigungseffekt nach dem Essen nachlässt. Die Folgen sind zusätzliche Kilos und die Gelüste nach den fettigen und zuckerhaltigen Lebensmittel hören nicht auf.

whole grain bread

Die Schilddrüse
Viele Menschen die mit den Kilos zu kämpfen haben, vertragen Getreideprodukte mehr schlecht als recht, vorallem glutenhaltiges. Mit dem Verzehr von Getreide giessen sie buchstäblich Benzin in’s Feuer. Ausserdem haben viele Getreideprodukte einen hohen glykämischen Index, dies bedeutet, dass der Blutzuckerspiegel nach dem Verzehr solcher Lebensmittel stark ansteigt und Insulin lockt. Getreide haben im Vergleich zu anderen pflanzlichen und tierischen Produkten eine sehr geringe Nährstoffdichte. Zudem enthalten Getreide (auch die glutenfreien) potenziell schädliche Antinährstoffe wie Phytate und Lektine welche die Verdauung stören und Entzündungen fördern.

latte-macchiatoWachstumshormon
Es gibt lauter gute Gründe, warum Menschen trotz Magermilch in ihrem Latte Macchiato und trotz fettarmem Käse und Joghurt nicht abnehmen. Milch und Milchprodukte lösen bei vielen Entzündungen hervor und diese sorgen dafür, dass sie zunehmen und nicht mehr abnehmen können. Ausserdem besitzen Milch und Milchprodukte grosses Suchtpotential durch das enthaltene Opiod Casomorphin. Milchprodukte enthalten wenig Ballaststoffe und führen dadurch zu einer verlangsamten Verdauung. Da Kühe das ganze Jahr über gemolken werden, müssen sie oft trächtig sein. Im letzten Abschnitt der Trächtigkeit enthält Kuhmilch die 33-fache Menge an Östrogen!
Wer abnehmen will, muss also wissen, dass einige, womöglich heissgeliebte Lebensmittel, den Hormonhaushalt durcheinander bringen und so das Abnehmen unmöglich wird.

Möchtest du mehr über dieses spannende Thema erfahren? Gerne erläutere ich dir mehr zu den Hormonen und ihrer Rolle in unserem Körper, in einer meiner Ernährungsberatungen.

cropped-logo-zugeschnitten1.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s